Klosterrundgang

360′ Panorama vom Kreuzgang

Die mittelalterlichen Klausurgebäude des Klosters sind als Museum öffentlich zugänglich und ein beliebtes Ausflugsziel an der Straße der Romanik. Der Besucher erlebt im Kreuzgang, im Refektorium und im Kapitelsaal die erhabene und eindrucksvolle Schlichtheit einer Zisterzienserabtei.

Hier geht es zum 360° Panorama des Kreuzganges.

Hier geht es zum 360° Panorama des Kreuzhofes.
 

360′ Panorama vom Gemüsegarten

Zwei Klostergärten, beide nach dem Vorbild mittelalterlicher Pläne und Aufzeichnungen gestaltet, sind ein weiterer Anziehungspunkt. Während der Kräutergarten als Heilmittel- und Kräuterlieferant bedeutsam war, ist im Gemüsegarten das pflanzliche Nahrungsangebot der mittelalterlichen Mönchstafel angebaut.

Hier geht es zum 360° Panorama des Gemüsegartens.

360′ Panorama vom Kräutergarten

Eine Dauerausstellung "Klostergärten, Entwicklung - Nutzung - Symbolik" im ehemaligen Mönchsaal der Klausur ergänzt die Thematik ganzjährig. Sie gibt Einblicke in die Gartenbau-Historie und zeigt Verbindungen zu Medizin, Ernährung, bildender Kunst sowie klösterlicher Baukunst auf.

Hier geht es zum 360° Panorama des Kräutergartens.

360′ Panorama von der Musikausstellung

Die Musikausstellung KlangZeitRaum spürt dem Wandel der Zeit nach. Unter dem Motto „Dem Geheimnis der Musik auf der Spur“ können sich Besucher mit einer Zeitmaschine in vergangene Zeiten zurückversetzen lassen. Beeindruckend ist auch die einzigartige Ton-Licht-Inszenierung von Bachs bekanntem Weihnachtsoratorium, in der barocke Kirchenmusik wieder lebendig wird. Verschiedene Experimentier- und Rätselstationen laden zum Entdecken ein.

Hier geht es zum 360° Panorama der Musikausstellung.