KlangZeitRaum – Dem Geheimnis der Musik auf der Spur

Die Zeitmaschine
Im Berliner Salon
In der Herzogsloge
Der Hörgang

Von Anfang an erfüllte auch Musik die ehrwürdigen Klosterräume:
Einst war es der Gesang der Zisterziensermönche, heute lassen hier die Gäste der Musikakademie ihre Stimmen und Musikinstrumente erklingen. Mit den Zeiten veränderten sich jedoch die Klänge und Musikinstrumente. Diesem Wandel von KLANG – ZEIT – RAUM spürt die Musikausstellung anhand von Instrumenten aus vier Jahrhunderten und ganz Europa nach. Erleben Sie dabei unter anderem

  • eine Zeitmaschine
  • eine beeindruckende Ton-Licht-Installation von barocker Kirchenmusik
  • einen musikalischen Salon mit Gesprächen und Musik von berühmten Gästen
  • Modelle und Experimentierstationen zur Tonerzeugung
  • einen Hörgang mit Anekdoten und Karikaturen.

Kinder entdecken auf den Spuren von Michel, einem ganz musikalischen Kater, die Geheimnisse der Musik in der Ausstellung.

Einen kleinen Einblick in die Inszenierung von barocker Kirchenmusik am Beispiel des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach erhalten Sie hier . In der Musikausstellung können Sie wahlweise die Lichtinszenierung mit dem Klang des gesamten Ensembles oder alternativ auch einzelne Instrumente daraus hervorgehoben hören und sehen.